Projekt „Eigenständige Jugendpolitik in kommunaler Verantwortung“

Das Modellprojekt „Eigenständige Jugendpolitik in kommunaler Verantwortung“ ist ein Projekt des LVR- und LWL-Landesjugendamtes in Kooperation mit 50 Modell-Kommunen in NRW, das im Projektzeitraum vom 01.01.2019 bis 31.12.2021 durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert wird.

Ziel des Projektes ist es, die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen zu stärken und eine strukturelle Verankerung von Kinder- und Jugendbeteiligung in den Kommunen in NRW zu unterstützen, zu qualifizieren und langfristig auszubauen. Durch den Ausbau eines kommunalen Netzwerks wird die Expertise rund um das Thema Jugendpolitik gebündelt und gute Praxis eigenständiger Jugendpolitik in kommunaler Verantwortung multipliziert.

Im Projektzeitraum wird landesweit über drei Jahre gestaffelt ein Netzwerk von 50 Kommunen aufgebaut, die die Beteiligung von jungen Menschen an kommunalpolitischen Fragen strukturell verankern. Die konkreten Maßnahmen werden von den Verantwortungsträgern vor Ort gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen festgelegt und - unterstützt durch das Projekt - öffentlichkeitswirksam dokumentiert.

Ziel ist es, in den Kommunen einen eindeutigen Entwicklungssprung mit nachhaltiger Wirkung für die politische Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen im Projektzeitraum zu erreichen. Im Rahmen des Projekts wird ein NRW-weites Netzwerk aufgebaut, zusammengesetzt aus Jugendlichen sowie Fachkräften der Jugendhilfe aus den am Programm beteiligten Kommunen. Die Fachberatung Jugendförderung in den Landesjugendämtern begleitet die Akteure der öffentlichen Träger der Jugendhilfe dabei, den gesetzlichen Auftrag zur Gestaltung einer beteiligungsorientierten Jugendhilfe offensiv im Interesse Jugendlicher und junger Erwachsener umzusetzen, eine kommunale Gesamtstrategie einer eigenständigen Jugendpolitik zu initiieren und weiterzuentwickeln.

Neben den Jugendämtern sollen relevante Akteure in der Fachpolitik der Kommunalverwaltung und weiterer Bereiche aktiv einbezogen werden. Darüber hinaus können einzelne von Jugendlichen und jungen Menschen selbstverantwortete Mikroprojekte zur Jugendpolitik im Rahmen des Modellprojekts gefördert werden.